Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum

Upcycling-Werkstatt

Kennt ihr schon die Marke der Upcycling-Werkstatt der Seyboldschule?
Sie heißt:

SeybOld

Das O ist großgeschrieben, weil „old“ auf Englisch „alt“ bedeutet.
Der Name beschreibt das, was wir machen.
Wir sammeln nämlich alte Sachen und machen daraus etwas Neues.
Wir sind fünf Schüler*innen aus Klasse 6-8 und treffen uns immer am Mittwochnachmittag mit Frau Bernauer zum Basteln.
Aus alten Schulbüchern und -heften haben wir Tüten für Adventskalender geklebt und aus alten Jeans nähen wir Herzen, Täschchen und andere Dinge.
Experimentiert haben wir auch schon mit Altglas, Blech- und Drahtresten und altem Besteck.
Leider müssen wir gerade Corona-Pause machen.
Mit dem Gewinn aus dem Verkauf möchten wir eigentlich am Ende des Schuljahres zusammen Essen gehen - hoffentlich klappt das.